zum Seiteninhalt

Ostseebad Ahrenshoop
Die Ahrenshooper Kirche - Von der Idee der Kirchengemeinde zum Entwurf:

Text: Prof. Dr. E.h. Hardt-Waltherr Hämer, Architekt HBK BDA, 10627 Berlin

Weihnachten 1949, die Werkarchitektenprüfung gerade hinter mir, machte ich Urlaub bei der Familie in Prerow. Dort war zu hören, dass in Ahrensoop eine Kirche gebaut werden sollte.

Am 2. Januar 1950 besuchte ich also Pastor Pless mit der Frage, ob es schon einen Architekten gäbe: Die Kirchengemeinde hätte nichts, außer einem Grundstück in Ahrenshoop. Das sollte ich mal ansehen, Zimmermeister Papenhagen, auf dessen Sommerveranda in Ahrenshoop jetzt Gottesdienst gehalten würde, wüsste über alles Bescheid.

Am nächsten Morgen mit dem Fahrrad durch den Darß, um auf dem Grundstück der Kirchengemeinde die möglichen Eckpunkte mit Meister Papenhagen abzustecken. Aber Frau Papenhagen war dagegen: zwischen den Jahren würde die Erde nicht gegraben, sonst gäb's im neuen Jahr ein Grab. Deshalb kam es nur zu einer Skizze der Wege und Bäume, mit der ich dann zum Pastor zurück fuhr.

Pastor Pless meinte, Prof. Noth (einer meiner Lehrmeister an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, der auch in Prerow zuhause war) hätte sich auch schon interessiert gezeigt, wenn der nichts dagegen hätte, solle ich mal einen Vorschlag machen. Das war vage, aber so fing es an und blieb bisher auch so. Davon sei hier stark verkürzt berichtet.


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, welche alle dazu genutzt werden können,
Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen