Fischland-Darß-Zingst
Begriffe der Region erklärt

rund ums Geographische

Dreiländereck

Punkt, wo einst drei Besitzungen zusammentrafen. Im 13. Jahrhundert besaßen die Städte Barth und Stralsund sowie Fürst Witzlaw II. Flächen auf dem Ostzingst. Im Osterwald trafen alle drei Besitztümer aufeinander.

Osterwald

Größtes zusammenhängendes Waldgebiet auf dem Zingst. Die Bezeichnung ist mit der geographischen Lage zu erklären - gelegen im Osten des Ortes Zingst - entstand aus Oster Wald der Name Osterwald

Windwatt Bock

Das größte Windwatt ist Bock mit einer Ost-Westausdehnung von mehr als 10 km. Seinen Namen verdankt das Windwatt einstigen Fischern, die bei Niedrigwasser mit ihren Booten auf der Sandbank aufliefen, aufbockten. Das Windwatt Bock ist Lebensraum für Muscheln, Schnecken, Würmer und Krebse.

rund um den Extremstandort am Boddensaum

Salzpfannen

Senken im übergangsbereich zwischen Land und Bodden. Sie trocknen an heißen Tagen völlig aus. Nur das Salz bleibt an der Oberfläche zurück, Standort des Quellers.

rund um den Nationalpark

Windflüchter

Als Windflüchter bezeichnt man Bäume oder Sträucher, die ihre Wachstumsrichtung nach der Wetterseite ausrichten. Sie "flüchten" vor einem Wind, der immer wieder kräftig aus einer bestimmten Richtung bläst. Die folge sind Wuchsanomalien in Windrichtung. Der Stamm stellt sich schief auf, die Krone nimmt ein fahnenförmiges Gebilde an.

Windflüchter gibt es überall an der Küste der Ostsee, gehäuft am Weststrand des Darßes.

rund um das Haus

Büdnerei

bescheidenes, ländliches Anwesen

Klöntür

Klönen bedeutet einfach "sich unterhalten". In früheren Jahrhunderten war es in ländlichen Gegenden weit verbreitet, eine Klöntür als Außentür einzubauen. Das Besondere an der Klöntür ist, dass sie aus zwei Hälften besteht, die bei Bedarf unabhängig voneinander geöffnet wurden. Die obere Türhälfte stand meist offen, während die untere Türhälfte verschlossen blieb. So konnte man immer einen "Snack" mit den Nachbarn oder anderen Vorbeiziehenden machen. Außerdem war man geschützt vor dem Eindringen von frei umherlaufenden Tieren. Beim Kochen konnte der Rauch sofort ins Freie ziehen. Und eine halb geöffnete Tür ließ mehr Tageslicht im Raum zu.

Rohrdach

In anderen Regionen sind für das Rohrdach auch die Begriffe Schilf-, Reet- bzw. Rietdach gebräuchlich.

Schilfrohr, welches ufernah am Bodden wächst, wird heute noch in der Region Fischland-Darß-Zingst zur Eindeckung von Dächern genutzt. Die traditionell-rohrgedeckten Häuser bedürfen allerdings besonderer Achtsamkeit. Getrocknete Schilf ist schnell entflammbar.

Daher wird bei Gastgebern, die ein Rohrdachhaus vermieten, eher der Elektrogrill eingesetzt. Falls Sie Raucher sind, achten Sie bitte darauf, dass die Glut Ihrer Zigarette nicht vom Wind weitergetragen wird.

Um die rohrgedeckten Häuser am Silvesterabend zu schützen, wird das Neue Jahr in den Ostseebädern mit Seebrücke am Strand bzw. in den Boddenorten am Hafen begrüßt. Es darf nur in bestimmtem Abschnitten geböllert werden. Bitte informieren Sie sich darüber vorab in der jeweiligen Kurverwaltung.

In allen Orten der Region Fischland-Darß-Zingst ist zu jeder Zeit der Umgang Feuerwerk verboten.

rund um Sprachliches

Büx

plattdeutsch, umgangssprachlich für Hose

Modder

Matsch - von Regenwasser gesättigter Erdboden
moddern - beliebt bei Kindern, mit Sand und Wasser zu matschen (zu gatschen)

Welcher Begriff rund um die Region Fischland-Darß-Zingst soll noch aufgenommen werden?

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, welche alle dazu genutzt werden können,
Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen