Ostsee, Fischland-Darß-Zingst

Ostseeheilbad Zingst - Zingster Badewesen
vom Fischer-und Seefahrerdorf zum heutigen Ostseeheilbad Zingst

Beitrag: Marie-Luise Eggert, Zingst

Mit dem Ende der Großsegelschifffahrt - Mitte des 19. Jahrhunderts - suchten die Bewohner der Region Fischland-Darß-Zingst nach neuen Erwerbsquellen. Viele Kapitäne verließen ihre Heimat und verdingten sich in den großen Hafenstädten an Nord-und Ostsee.

Bereits 1881 gründete sich in Zingst ein "Badecomité"

und für die Zingster ergab sich außer einer kleinen Landwirtschaft, die sie für den Eigenbedarf betrieben, ein neuer Nebenverdienst durch den Fremdenverkehr.

Damals gab es am Strand ein Damen- und ein Herrenbad.

Beide waren streng voneinander getrennt. Die Badevorschriften besagten, dass den Herren das Betreten des Damenbades während der Badezeit streng verboten war. Das Baden für Damen und Herren war nur in vollständig undurchsichtigen Badeanzügen gestattet, die zudem den Körper von den Schultern bis zu den Knien bedecken mussten.

1898 richtete man in Zingst ein Warmbad ein.

Hier gab es einzelne Kabinen mit Badewannen. Dort konnte jeder Gast ein Wannenbad mit warmen Seewasser genießen. Nicht nur Urlauber, auch Einheimische nutzten dieses "Badehaus". In den Haushalten gab es noch keinen Wasseranschluss, geschweige denn eine Badewanne. So badeten die Familien zum Wochenende im Warmbad. Zum Waschen nahm man Kernseife, übliche Seife würde in Verbindung mit dem Seewasser nicht schäumen.
Da die Badegäste immer zahlreicher kamen, baute man am Strand eine Strandhalle. Dort konnten die Gäste essen, trinken aber auch Musik hören und tanzen.

Im Jahre 1948 entstand direkt am Hauptübergang ein Kurhaus mit Gaststätte, Bar & Tanzsaal

und wenn man Zingster oder langjährige Gäste erzählen hört, hängen an diesem Haus und seinen Veranstaltungen viele schöne Erinnerungen.
Nach Abriss und Neubau wurde dieses Haus eingeweiht und erstrahlte in neuem Glanz. Es erhielt den Namen "Haus des Gastes". Hier findet der Gast an einem Informationsstand auf all seine Fragen Antwort und wertvolle Hinweise über das Geschehen in der Region.

Im Jahre 2002 wurde Zingst der Titel "Ostseeheilbad" verliehen.

Die gesunde Seeluft, der lange weiße Strand, die gute Badewasserqualität, die ausgedehnten Radwanderwege, das Kurmittelzentrum mit seinen Seewasserkurbehandlungen, die zahlreichen Hotels, die Wellnessbehandlungen anbieten, das Experimentarium, dass für Jung und Alt viel Wissenswertes vermittelt, die zahlreichen Kulturveranstaltungen und Fotoausstellungen für Ohr und Auge und nicht zuletzt die wunderschöne Natur, die man auf geführten Wanderwegen im Nationalpark genießen kann, rechtfertigen diesen Titel und bieten für jeden Gast Freude und Erholung.

zum Seitenanfang

verwandte Themen:

Fischland-Darß-Zingst-Statistik

Seite: Zingster Badewesen

www.fischland-darß-zingst.net