Fischland-Darß-Zingst

Wo liegt das Fischland nun wirklich?

Bild Blick zum Permin - Anfang des Fischlandes

"Das Landt Wustrow erstreckte sich, wie die Leute berichten, in die lenge drei Viertheil Weges.

Uff einer seiten stoßet die offenbare Sehe an, so weit es gehet, und grentzet am ende mit dem Daße, so Pommersch, und mit einem graben geschieden, uff der andern seite balt dabei stosset die binnen Sehe an die andern seiten, und erstrecket sich die binnensehe an dem lande Wustrow entlang und ferner bis nach Ribnitz und Damgarten, und wird sonsten auch das Fischland genennet.

Und ernehren sich die Pauren neben ihrer Viehezucht und ackerbaw mit der Fischerei, die sie mit großen und kleinen waden uff der binnen und buten Sehe uffs beste es Ihnen geliebet, gebrauchen mögen.

Und sind folgende Vier Dörffer darauff gelegen:

Erstlich das Dorff Althagen uff Wustrow
das andere Dorff zum Niehagen uff Wustrow
das dritte Dorff Bergesdorff uff Wustrow
das vierdte Dorff das Kirchdorff uff Wustrow

nach dem Ribnitzer Klosterinventar v. 1620/21


Dabei ist mit Bergesdorf das heutige Barnstorf und mit Kirchdorf das heutige Wustrow gemeint.

"Aus dieser Mitteilung - schrieb C.J.F. Peters - geht unzweifelhaft hervor, daß unter der Benennung "Fischland" nur das Territorium der vier angeführten Ortschaften zu verstehen ist, welche das Land Swante - Wustrow ausmachten. Die in jetziger Zeit hin und wieder vorkommende Auffassung, als ob der ganze südwestlich gelegene Teil der Landenge mit den Dörfern Dierhagen und Dändorf zu Fischland gehöre, müssen wir daher als eine ganz falsche bezeichnen, ebenso den üblichen Zusatz "Halbinsel" verwerfen, da Fischland niemals (?) eine Halbinsel war und auch jetzt keine solche ist."

zum Seitenanfang
Fischland-Darß-Zingst-Statistik

Seite: Das Fischland

www.fischland-darß-zingst.net