Ostseebad Wustrow
Das Klipperschiff HOFFNUNG in der Kirche zu Wustrow

Gerhard Frankenstein, Stade/ Oktober 2004

Etwas Geschichte

Klipperschiff Kirche zu Wustrow

Um das Jahr 1855 verlieh der wohl in Rostock ansässige Kapitän Saeger das Modell eines bis jetzt namenlos gebliebenen Vollschiffes in sehr schlanker, damals ganz moderner Klipperschiff-Rumpfform der Kirchengemeinde Wustrow "zur Zierde". 1869 musste die alte Wustrower Kirche abgerissen werden. Das Modell wurde 1877 in die neu eingeweihte Kirche übernommen. 100 Jahre Lichteinwirkung, Transporte, Staubablagerung und allerlei sonstige Eingriffe setzten dem Klipperschiff so zu, daß es nach dem letzten Kriege von den Wustrower Gemeindegliedern Kurt Röhl 1950 und Magdalene Hansen 1983 mit einfachen Mitteln instandgesetzt werden musste.

Instandsetzung im Jahre 2004

In diesem Jahr nahm sich der Wustrower Feriengast Gerhard Frankenstein aus Stade/Elbe der Erhaltung des Klipperschiffes an, der schon 1999 die Restaurierung des Kirchenschiffes DEO GLORIA durchführte.

Etwas aus dem Baubericht

Die gesamte Takelage, alle Stangen und Bugspriet mussten ganz erneuert werden, aber viele schöne, das Bild des Schiffes wesentlich mitbestimmende Teile wurden liebevoll erhalten, die sich leider dem Betrachter des an der Kirchendecke hängenden Modells entziehen. - Mit dieser Auffrischungskur verband der Ausführende die Namensgebung HOFFNUNG, ein im 19. Jahrhundert beliebter Schiffsname, dem zugleich eine starke christliche Bindung zukommt.

Etwas Schiffskunde und Beflaggung

Das Schiff trägt keine Segel. Es will in der Kirche vor Anker gehen. Ein Anker hängt klar zum Fallen am Kranbalken. - Die Rahen sind abweichend vom Bild des Takelrisses "vierkannt gebraßt", d.h. rechtwinklig zur Schiffs-Längsrichtung. Die schwarz-weiß-rote Flagge des Norddeutschen Bundes, - 1867 eingeführt, - weht an der Gaffel, (ab 1871 die Farben des Deutschen Reiches). Am Topp des Kreuzmastes sind die Signalflaggen "IUX" des Int. Signalbuches gesetzt: "Kommen Sie näher heran, ich habe wichtige Nachrichten für Sie!", zugleich ein beziehungsreicher Hinweis für Kirchenbesucher und -besichtiger!

Etwas Zahlen

Das Modell weist den Maßstab 1:50 auf. (1 cm am Modell entspricht 50 cm in Wirklichkeit = Natur: Länge 41 m, Breite 7,75 m, Tiefg. 4,0 m, Masthöhe über Wasserlinie 35,0 m)

Etwas allgemein über Kirchenschiffe

Die meisten dieser Modelle in den Kirchen unserer Hafenorte wurde wohl von Seefahrern für ihre heimatlichen Gemeinden gebaut und gestiftet, um den Daheimgebliebenen als Sinnbild der Verbundenheit mit den auf fernen Meeren fahrenden Angehörigen zu dienen und sie an deren Los und harte Lebensarbeit zu erinnern, z. T. auch nur zum Schmuck der Kirchen.

Das ... 1963 entstandene Kirchenlied von Martin Gotthard Schneider gibt solchen Gedanken einen schönen bildhaft prägenden Rahmen, indem er ein Schiff mit einer christlichen Gemeinde vergleicht: EIN SCHIFF, DAS SICH GEMEINDE NENNT ...

Aus diesem Gedankenkreis heraus und aus Zuneigung zu Wustrow und seiner Kirchengemeinde haben sich der Verfasser und seine Frau Ilse der Restaurierung des Klipperschiffes angenommen.


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, welche alle dazu genutzt werden können,
Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen