Fischland-Darß-Zingst - Ostseebad Dierhagen

Ostseebad Dierhagen OT Dändorf
Historische Salzstraße

Text: Guido Keil, Ostseebad Dierhagen OT Dändorf
Karte: Dorfstraße Dändorf - Teil der historischen Salzstraße

Dierhagen OT DändorfSchon im 16. Jahrhundert gab es eine Wegestraße auf See und Land, von der Recknitz kommend bis zum Dändorfer Hafen, von dort weiter bis zum Strand von Neuhaus und über die Ostsee, zu den Bestimmungsorten.
Waren es in den ersten Jahrhunderten meist noch Fisch und Getreide, wurde auf diesem Wege später auch Salz aus dem heutigen Bad Sülze transportiert. So gibt es aus dem Jahre 1820 einen Schriftverkehr zwischen der Sülzer Saline und dem Rat der Stadt Ribnitz betreffend Abgaben für die Boote, welche Salz nach Dändorf beförderten und die Passbrücke zwischen Ribnitz (Mecklenburg-Schwerin) und Damgarten (Pommern) passierten.
Anlass zur Nutzung dieses doch recht aufwendigen Transportweges war eine Anordnung der damaligen Landesherren, dass die Dominaluntertanen, unter anderem in Wismar und Schwerin, ihren Salzbedarf von der Saline in (Bad) Sülze zu beziehen hätten.

Das Salz aus Sülze wurde mittels Lastkähnen auf der Recknitz und dem Bodden nach Dändorf transportiert. Hier wurde es dann auf Gespanne verladen und von den Bauern an die Ostseeküste im Bereich von Neuhaus, zum heute noch bekannten "Soaltlock" (Salzloch), gefahren. Dort wurde es mit Hilfe von Reusenbooten auf Yachten verfrachtet, welche nach Wismar segelten.

Allerdings waren die Wegeverhältnisse in Dändorf entsprechend dem vieler Dörfer zu der damaligen Zeit sehr schlecht. Vor allem nach Regenfällen waren die Straßen so verschlammt, dass man nicht einmal mit Stiefeln vorankam. Oft blieben sogar die Pferde im Schlamm stecken. Um eine ständige und sichere Passierbarkeit der Straße für die auf dem Seeweg ankommenden Transporte zu gewährleisten, stand das Erfordernis einer dauerhaften Befestigung. Vermutlich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde, ausgehend vom Dändorfer Hafen, die Straße bis zum damaligen Dorfanfang gepflastert. Überlieferungen zufolge sollen dazu Steine verwandt sein, welche bereits als Wegebefestigung an anderer Stelle gedient hatten.

Diese denkmalgeschützte, historische Straße ist noch heute vorhanden. Sie verleiht dem Ort einen eigenen unverwechselbaren Charakter, den es auch für kommende Generationen zu bewahren gilt.


Fotos Historische Salzstraße
foto
2008
zum Seitenanfang

verwandte Themen:


Seite: Historische Salzstraße Ostseebad Dierhagen OT Dändorf

www.fischland-darß-zingst.net