Fischland-Darß-Zingst - Leuchttürme

Technische Daten - Leuchtturm Darßer Ort

Internationale Ordnungsnr.: C 1440
Funktion: Seefeuer
Erbaut: 1848
in Betrieb: seit 1. Januar 1849 (Probebetrieb ab 16. November 1848)
Lage: Darßer Ort, nördlichste Punkt der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst,
im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
geogr. Position: Breite: 54° 28' N, Länge: 012° 30' E
Gefahrenzone: Sandbänke vor dem Darß und Steinriff vor Gedser
 
Bauwerk: runder Turm aus roten Mauerziegeln mit kuppelförmigen Kupferdach
Gesamthöhe des Turmes: 35,4 Meter
Höhe der Aussichtsgalerie: 27,8 Meter
Höhe des Leuchtfeuers: 33 Meter über NN
Anzahl der Treppenstufen: 134 zur Galerie
 
Laternentyp: Laterne mit kuppelförmigen Kupferdach
Optik: Drehlinse
Typ der Leuchte: Fresnelscher Linsenapparat 2. Ordnung
Ersatzleuchte: Lichtquellen-Wechselvorrichtung
Lichtquelle: 2000 Watt/220 Volt
Kennung: Blitzgruppe (2+4) Wiederkehr 22 Sekunden;
zwei und vier Blitze alle zweiundzwanzig Sekunden
 
Sichtweite des Turmes: 16,5 Seemeilen (ca. 30 Kilometer)
Tragweite des Feuers: 20 Seemeilen (ca. 37 Kilometer)
Notstromversorgung: 1 Notstromaggregat ADS - 38
Bedienung: funkferngesteuert
Zuständige Behörde: Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund
Stand 2007
zurück zum: Leuchtturm Darßer Ort
 
zum Seitenanfang


Darßer Nachrichten


RSS Fischland-Darss-Zingst.net - RSS Feed Feed



Seite: Technische Daten vom Leuchtturm Darßer Ort

www.fischland-darß-zingst.net