Fischland-Darß-Zingst

Wieck a. Darß
Darßer Naturfilmfestival - ein Förderverein lädt ein

Text: Brigitte Hildisch, Rövershagen
Bild: Arndt Löber

Wozu: um mittels Natur- und Tierfilmen unsere Aufmerksamkeit auf einheimische Landschaften und Tierarten zu lenken oder Interesse für andersgeartete Gegenden zu wecken
Wer: der Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e V.
Wohin: in die Darßer Arche Wieck und ins Experimentarium des Ostseeheilbades Zingst
Wann: Ende September / Anfang Oktober - Veranstaltungskalender
Seit wann: erstmals im Jahre 2005, das heißt, zum 15. Geburtstag des Darßer Nationalparks wurde diese Idee geboren
Warum: um die Botschaft zu senden, dass Schutzgebiete verletzlich sind und um Wissen über die Flora und Fauna verschiedener Lebensräume zu vermitteln

Darßer Naturfilmfestival - Besonderheiten:

Naturfilmfestival DarßSeit 2008 wird einer der 12 Filme mit dem Publikumspreis "Deutscher Naturfilmpreis" ausgezeichnet. Dieser ist von einem Wiecker Goldschmied entworfen und auch gefertigt worden. Die Zuschauer haben die Möglichkeit auf einem Stimmzettel, der eine Punkteskala von 1 bis 10 enthält, jeden Film zu bewerten. Mit ihrem Urteil entscheiden sie über die Verleihung des Deutschen Naturfilmpreises. Angemerkt sei noch, dass diese Art von Preis der einzige in Deutschland verliehene ist.
Die Filmemacher erhalten die Möglichkeit, mit dem Publikum über das Gesehene zu sprechen. Das Bedürfnis nach einem Austausch von Gedanken ist groß. Auch darin liegt der besondere Reiz dieses Festivals.

zum Seitenanfang

verwandte Themen:

Fischland-Darß-Zingst-Statistik

In der FDZ-Suche können Sie nicht
nach Unterkünften suchen.
Nutzen Sie dafür folgenden Link:
Unterkunft suchen



Seite: Naturfilmfestival Darßer Arche Wieck a. Darß

www.fischland-darß-zingst.net