Fischland-Darß-Zingst - Wieck a. Darß

BioModelldorf Wieck - alles Bio oder was?

Gute Nachrichten für alle, die sich auch während ihres Urlaubes auf dem Fischland oder dem Darß gesund ernähren möchten.
Es ist das kleine Fischerdörfchen Wieck a. Darß, dass in dieser Region Vorreiter für ökologischen Landbau und regionale Wirtschaftskreisläufe ist. Seit Oktober 2009 gehört Wieck der Vereinigung Citá del Bio an. Eine Idee, die aus Italien stammt.

Was bedeutet diese Mitgliedschaft?

Die Produktion von landwirtschaftlichen Gütern erfolgt in Einklang mit der Natur. Konkret heißt das, Dünge- und Pflanzenschutzmittel bzw. Tierarzneimittel zur Prophylaxe von Krankheiten sparsam oder gar nicht einzusetzen.
Die im Ort ansässigen Unternehmen wenden außerdem energiesparende Verfahren bei der Erzeugung ihrer Produkte an.
Auch Angebote im Bereich des Tourismus werden in das Wiecker Konzept miteingebunden. Ein gutes Beispiel dafür ist der Darßer Nordic Walking Park, welcher am Wiecker Hafen beginnt. Unter Strecken von 2,5 bis 15,4 km kann der Urlauber seine Distanz auswählen. Schautafeln informieren zusätzlich über die Grundtechnik der Sportart und über Möglichkeiten des Aufwärmens.

Was man noch wissen sollte:

Citá del Bio ist eine Vereinigung, die am 14.05.2003 gegründet wurde. Damals schlossen sich elf italienische Städte bzw. Provinzen zu dieser Arbeitsgemeinschaft zusammen. Zu den Mitgliedern gehören bekannte Städte wie Rom, Turin, Venedig und Neapel.
Der bisher prominenteste Teilnehmer Deutschlands ist die Stadt Nürnberg.
In ganz Europa umfasst die Arbeitsgemeinschaft etwa 130 Städte, Gemeinden und Regionen. Diese Zahl wird mit Sicherheit wachsen.

zum Seitenanfang
Fischland-Darß-Zingst-Statistik

Seite: BioModelldorf Wieck a. Darß - Fischland-Darß-Zingst

www.fischland-darß-zingst.net