Fischland-Darß-Zingst - Born a. Darß

Pfingsten 2014 - 125 Jahre Tonnenbund Born a. Darß

125 Jahre Borner Tonnenbund


Freitag, den 06.06.2014
Der Wetterfrosch stand zu Pfingsten ganz oben auf der Leiter, als die Borner das 125. Bestehen ihres Tonnenbundes feierten. Am Freitag Abend nahm das Fest seinen Lauf und auch die Tonnenbrüder und -schwestern "liefen" - zu Fuß. Denn 18 Uhr begann der Umzug der Borner Tonnenbrüder und -schwestern in Begleitung der Original Vorpommerschen Blaskapelle von der Vereinsgaststätte "Rieming" entlang der Chausseestraße. Der Weg führte sie zu den Würdenträgern, dem derzeitigen Tonnenkönig Christian Weller ("Wuschel") und dem Stäbenkönig Christian Kruse, bei denen eingekehrt wurde.

Umzug Jubiläum

Anschließend machten sich alle, wieder in Reih und Glied, auf den Weg zum Festzelt auf der Erlebniswiese, in dem die Jubiläumsveranstaltung stattfand. Eine große "Torte" aus Tonnen mit den Namen der Tonnen- und Stäbenkönige der einzelnen Jahre seit der Gründung des Tonnenbundes schmückte das Innere.
Dieser Abend war geladenen Gästen vorbehalten. Eröffnet wurde das Fest mit dem traditionellen Königstanz der Würdenträger und deren Partnerinnen. Danach hielt der Vorsitzende des Borner Tonnenbundes, Holger Becker, die Festrede. Der Bürgermeister, Gerd Scharmberg, stiftete einen Pokal aus Keramik mit der Aufschrift "125 Jahre Borner Tonnenbund". Auch erhielt der Tonnenbund eine neue Fahne, entworfen von Eckhard Mau, gestiftet von der Borner Jagdgesellschaft.

Tonnenbundfahne Tonnenbundfahne Tonnenbundfahne Tonnenbundfahne Tonnenbundfahne

Herzliche Gratulationen kamen von den Tonnenbünden aus den umliegenden Orten, Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop, Wieck, Prerow und Klockenhagen. Das Jubiläum wurde zum Anlass genutzt, um längjährige Tonnenbrüder zu ehren. So wurden geehrt:

  • 65 Jahre Tonnenbruder - Siegfried Burstika, ältester Tonnenbruder
  • 55 Jahre Tonnenbruder - Manfred Seidler, ältester Tonnenreiter
  • 50 Jahre Tonnenbruder - Gert Kaiser
  • 45 Jahre Tonnenbruder - Helmut Ehrke
  • 35 Jahre Tonnenbruder - George Becker
  • 25 Jahre Tonnenbruder - Hans Jörg Seiter
  • 10 Jahre Tonnenbruder - Philipp Schubert

Nach dem Festakt begann der obligatorische Reiterball, bei dem Jeder herzlich willkommen war - gemeinsam wurde bis tief in die Nacht hinein getanzt und gefeiert.


Sonnabend, den 07.06.2014 gegen 17 Uhr
Am darauffolgenden Tag eröffnete Holger Becker die Jubiläumsausstellung zur Geschichte des Borner Tonnenbundes im "Borner Hof". Aus vergangenen Jahrzehnten wurden Bilder, Fotoalben, Plakate, Zeitungsausschnitte, Orden, Tonnenknüppel, Reitutensilien und andere kleine Tonnenbund­schätze liebevoll zusammengetragen. Auch der ein oder andere Borner konnte die Sammlung ergänzen. Die Ausstellung ist das ganze Jahr dienstags und donnerstags von 15-17 Uhr geöffnet.

125 Jahre Borner Tonnenbund

Gegen 20 Uhr spielte im Festzelt auf der Erlebniswiese die Rostocker Rockband "Five Men" Rockmusik aus den 70er Jahren.


Sonntag, den 08.06.2014
Am Sonntag gegen 12:30 Uhr begann der Historische Festumzug durch das Dorf, mit 47 Reitern und 16 Wagen der Tonnenbünde der Region. Die Borner standen vor ihren geschmückten Anwesen und winkten ihnen zu. Auch viele Gäste wollten das Geschehen nicht verpassen. Stolz wurde die neue Fahne von dem langjährigen Tonnenbruder Manfred Seidler reitend mitgeführt. Am Hause Saatmann wurden die präparierten Tonnen für das Tonnenabschlagen abgeholt.

Umzug zu Pferde

Zu einem erneuten Stillstand des Festzuges kam es vor dem Haus des schwerkranken Tonnenbruders Ernst Michaelis. Es war ein ergreifender Augenblick und ein Augenblick des Innehaltens als er den Tonnenbrüdern und -schwestern, nachdem Holger Becker eine Ansprache hielt, über Lautsprecher antwortete und sich von Herzen wünschte, dass diese Tradition erhalten bliebe.

Anschließend zog der Festzug weiter auf die Festwiese, wo das Jubiläumstonnenabschlagen stattfand. Jubiläumstonnenkönig 2014 wurde Hauptmann Jens Seidler. In den 26 Jahren seiner Mitgliedschaft im Tonnenbund ist dies seine erste Borner Königswürde. Zuvor wurde der 26-jährige Philipp Schubert Jubiläumsstäbenkönig.

Festwiese, geschmückte Tonne

Beim Kindertonnenabschlagen wurde Max Seidler Tonnenkönig und Alexander Mau Stäbenkönig. Bei den großen Kindern holte sich Tim Kollmorgen aus Wustrow die Tonnenkönigswürde.

Im Anschluss an das Tonnenabschlagen begann der traditionelle Tonnenball. Ein erlebnisreicher Tag ging nicht nur für die Borner, sondern auch für seine Gäste zu ende.


Montag, den 09.06.2014
Mit dem Frühshoppen am Montag auf der Festwiese, begleitet von der Kaiserlich-Königlichen Regimentskapelle, klang das Fest aus.

zurück zum Borner Tonnenfest
 
zum Seitenanfang

verwandte Themen:

Fischland-Darss-Zingst-Statistik

Seite: 125 Jahre Tonnenbund Born a. Darß

www.fischland-darß-zingst.net